Ricarda-Huch-Gymnasium | Gymnasium der Stadt Hagen für Jungen und Mädchen

Voswinckelstr. 1 | 58095 Hagen | Tel: 02331/28122

Neuigkeiten

Literarisches Café
16. November 2019

am Freitag, den 13. Dezember 2019 ab 14:30 Uhr in Raum 242. Eintritt frei!

Forschungsprojekt Karriereentscheidungen
03. Dezember 2019

Forschungsprojekt „Karriereentscheidungen von AbiturientInnen“

Drei SchülerInnen der Jahrgangsstufe Q1 haben als Probanden am Forschungsprojekt des Doktoranten Herrn Maximilian W. Müller von der University of California at Berkeley mitgewirkt. Der junge Wissenschaftler erforscht an Gymnasien und Gesamtschulen in NRW, welche Vorstellungen SchülerInnen und ihre Eltern für die Zeit nach dem Abitur haben und wie sie bei der Entscheidungsfindung unterstützt werden könnten. Im Rahmen eines dreistündigen Schulbesuchs am 20. November, den der Doktorand in Zusammenarbeit mit Frau Burgard plante, absolvierten die SchülerInnen schriftliche Befragungen, Persönlichkeits- und Intelligenztests und trugen so aktiv zur Forschung bei. Auch ihre Eltern erklärten sich bereit, das Forschungsprojekt durch ihre Teilnahme an Online- und Telefoninterviews zu unterstützen. Die SchülerInnen selbst profitieren in mehrerlei Hinsicht von ihrer Teilnahme am Forschungsprojekt: sie erhielten Gelegenheit, schriftliche Tests zu absolvieren, die üblicherweise in Assessment-Center eingesetzt werden, und sich vertiefend mit ihren eigenen Interessen und Fähigkeiten  auseinanderzusetzen. Beides fördert den Karriereentscheidungsprozess der SchülerInnnen, da ihre Testergebnisse als Ausgangspunkt für eine weiterführende Karriereberatung dienen können und ihnen auf ihre Person zugeschnittene Informationsmaterialien mit sachdienlichen Tipps und Kontaktadressen zur Verfügung gestellt werden. Die gewonnene Übung im Umgang mit üblichen Tests eines Assessment-Center kann sich zudem als entscheidender Vorteil bei den eigenen Bewerbungen erweisen. Zu guter Letzt können unsere drei Probanden mit ein bisschen Glück eine private Karriereberatung gewinnen, die unter allen teilnehmenden SchülerInnen verlost wird – wir drücken ihnen die Daumen!

 

Infotag 2019 - Impressionen
27. November 2019

Impressionen vom Tag der offenen Tür
 
Der Tag der offenen Tür des RHG am 23. November 2019 war ein voller Erfolg. Zahlreiche Viertklässler besuchten mit ihren Eltern und Geschwistern den Probeunterricht, ließen sich von den kurzweiligen Schülerdarbietungen und Musikeinlagen in der Aula unterhalten und informierten sich bei einer Schulführung über die vielfältigen Angebote und den Charme der Ricarda.
 
Neben Workshops, Experimentierstationen, Sportangeboten und Informationsständen gab es auch tolle Mitmach-Aktionen. Schülerinnen der Q1 boten wieder das beliebte Kinderschminken an und im Kunstraum konnten Stofftaschen bedruckt werden. Die Chemie AG präsentierte ihre selbstgemachten Seifen und Cremes und beim Weihnachtsbasar konnten liebevoll gestaltete Dekorationsartikel erstanden werden.
 
Dank aller Beteiligten, aber vor allem dank des großen Engagements unserer Schülerinnen und Schüler konnten die Besucher einen tollen Vormittag am RHG erleben und die Schule mit ihrer netten und lebendigen Schulgemeinschaft kennenlernen.
 
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist ein Projekt für alle Schulmitglieder. Es bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten und bürgerschaftliches Engagement zu entwickeln. Wir gratulieren der Initiative "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" zu 20 Jahren erfolgreicher Arbeit!

RICHTUNGSWEISEND - HORIZONTERWEITERND - GEMEINSAM UNTERWEGS

Das Ricarda-Huch-Gymnasium liegt in der Innenstadt Hagens mit idyllischem Blick auf die Volme und den Volmepark. Etwa 60 Lehrer unterrichten zur Zeit 650 Schüler. Die Schule wurde bereits 1848 gegründet und gehört damit zu den ältesten Gymnasien Hagens. 

Mit Toleranz und Vielfalt zum Erfolg
Namensgeberin der Schule ist die Schriftstellerin, Philosophin und Historikerin Ricarda Octavia Huch, die sich zu ihrer Zeit für die Rechte von Frauen und Minderheiten einsetzte. Heute wird diese Tradition fortgesetzt, sodass wir sogar mit dem Siegel "Schule ohne Rassismus" ausgezeichnet wurden.
Dabei soll eine vielfältige, intensive Bildungsbiografie das Fundament für eine erfolgreiche Lebensbiografie bieten. Engagierte Lehrer beraten dabei von Anfang an.

Unsere Bildungspalette hat viele Farben:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok