Ricarda-Huch-Gymnasium | Gymnasium der Stadt Hagen für Jungen und Mädchen

Voswinckelstr. 1 | 58095 Hagen | Tel: 02331/28122

Latein

Non scholae, sed vitae discimus
("Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir",
Zitat des römischen Philosophen Seneca)

Latein, die Sprache der alten Römer, ist die Grundlage der modernen Fremdsprachen der heutigen Zeit und der Schlüssel zum Verständnis der europäischen Kultur. Das Erlernen der lateinischen Sprache fördert insofern auf vielfältige Weise die Kompetenzen, über die ein Schüler auf seinem Weg zum Abitur in den verschiedenen Fächern des Gymnasiums verfügen muss.Die besonderen Möglichkeiten des Lateinischen zeigen sich u.a. in folgenden Punkten:

  • Aufbau eines umfassenden Sprachsystems in den Kernbereichen von Grammatik und Wortschatz
  • Erlernen des notwendigen Fachvokabulars für alle sprachlichen Fächer
  • Grundlage für das Erlernen der romanischen Sprachen (Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch)
  • Erweiterung der sprachlichen Fähigkeiten im Deutschen und im Englischen (z.B. Fremdwörter)
  • Schulung des logischen Denkens und des methodischen Vorgehens
  • Einblick in das Alltagsleben der Antike und Vergleich mit der eigenen Lebenswelt ("historische Kommunikation" zwischen Vergangenheit und Gegenwart)
  • Kennenlernen der Grundlagen der europäischen Kultur und Geschichte (Sagengestalten der antiken Mythologie, Themen und Stoffe der Theater- und Literaturgeschichte, große Dichter und Denker der Griechen und Römer, zentrale geschichtliche Ereignisse und Entwicklungen, Grundlagen der Rhetorik)

Mit Abschluss des fünften Lernjahres erwirbt der Schüler/die Schülerin das Latinum, das Kleine Latinum wird bereits mit der Versetzung in die Sekundarstufe II erreicht; Voraussetzung sind mindestens ausreichende Leistungen in den jeweiligen Jahrgangsstufen. Das Latinum wird als Nachweis lateinischer Sprachkenntnisse für das Studium vieler Fächer an der Universität benötigt. Beim Studium an Universitäten außerhalb von Nordrhein-Westfalen, bei einem Studium im Ausland sowie bei der Promotion ist das Latinum sehr oft unerlässliche Zugangsvoraussetzung.Der Sprachlehrgang Latein gliedert sich in zwei große Abschnitte:

 

 

G8

G9

1.-3. Lernjahr: Erlernen der lateinischen Sprache mit Hilfe eines Lehrbuchs (derzeit "Iter Romanum", Schöningh-Verlag)

Klasse 6 - 8

 

Klasse 6 - 8

4.-5. Lernjahr: Lektüre lateinischer Originaltexte (Caesar, Cicero, Ovid, Seneca u.a.) zu Themen der Mythologie, Philosophie, Rhetorik und Geschichte

- Abschluss "Kleines Latinum"

- Abschluss "Latinum"

Klasse 9 - 10

 

Ende Kl. 9

Ende Kl. 10 (EF)

Klasse 10 - 11

 

Ende Kl. 10

Ende Kl. 11 (EF)

Der Lateinunterricht wird derzeit von Herrn Barth, Frau Küper und Frau Merten erteilt. Sie stehen bei Rückfragen als Ansprechpartner gerne bereit.

Der schulinterne Lehrplan wird an dieser Stelle veröffentlicht, wenn die Umstellung von G8 auf G9 erfolgt ist!  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok