Ricarda-Huch-Gymnasium | Gymnasium der Stadt Hagen für Jungen und Mädchen

Voswinckelstr. 1 | 58095 Hagen | Tel: 02331/28122

Praktische Philosophie

 

Praktische Philosophie in der Sekundarstufe I

Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry aus "Der Kleine Prinz"

Philosophieren bedeutet, sich und anderen philosophische Fragen zu stellen. Praktische Philosophie (oder kurz: PP) stellt Fragen, bei denen es auch um den Alltag in Schule, Freundeskreis und Familie, also die unmittelbare Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler geht. Philosophische Fragen sind in diesem Zusammenhang z.B. (Lebens-) Fragen wie: Was gehört zum Menschsein? Warum suchen Menschen miteinander Freundschaft? Was ist Liebe? Warum soll ich gerecht handeln? Warum hat der Mensch ein Gewissen? Wie kann ich richtig von falsch unterscheiden? Ist der Mensch frei und wenn ja, wie nutzt er seine Freiheit? Wird es jemals eine realistische Chance auf „ewigen Frieden“ geben? Haben Tiere Rechte? Warum sollen wir die Natur und die Umwelt achten? Welche Chancen und Risiken bieten moderne Technik und Wissenschaft und was hat das mit Verantwortung zu tun? Was ist Lüge? Was ist Wahrheit? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist Glück? Was können wir wissen, was dürfen wir hoffen? Hat der Mensch eine Seele und wenn ja, was passiert mit ihr nach dem Tod?

Um bei der Fülle an Fragen den Überblick zu behalten, wird der Unterricht durch sieben Fragenkreise gegliedert:

  1. Die Frage nach dem Selbst
  2. Die Frage nach dem Anderen
  3. Die Frage nach dem guten Handeln
  4. Die Frage nach Recht, Staat und Wirtschaft
  5. Die Frage nach Natur, Kultur und Technik
  6. Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien
  7. Die Frage nach Ursprung, Zukunft und Sinn

Praktische Philosophie behandelt also alle Fragen, die das Zusammenleben der Menschen und die Verantwortung für die Erde betreffen. Dabei werden die Fragen immer wieder neu und immer genauer gestellt, sodass sich die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Methoden überzeugenden Antworten nähern können. Dabei müssen sie akzeptieren, dass unterschiedliche und verschieden begründete Ansichten nebeneinander stehen können.

Themen und Inhalte

Jahrgang 7
1. Begegnung mit dem Fremden und Anderen
2. Was empfehlen uns die Weltreligionen?
3. Mit Gewalt umgehen können
4. Mit Gefühl und Verstand das Leben meistern?

Jahrgang 8
1. Ist alles wahr, was uns die Medien sagen?
2. Auf der Suche nach Glück
3. Warum soll ich gerecht handeln?
4. Ich bin anders als du

Jahrgang 9
1. Vorurteil, Urteil, Wissen
2. Freiheit und Verantwortung
3. Wissenschaft und Verantwortung
4. Völkergemeinschaft und Frieden
5. Menschen- und Gottesbilder in den Religionen (fakultativ)

Rolle des Faches „PP“ am RHG
Das Fach Praktische Philosophie ist eine Alternative zum konfessionellen Religionsunterricht. Derzeit wird das Fach PP in den Klassen 7, 8 und 9 angeboten. In der Regel können aufgrund der großen Nachfrage zwei PP-Kurse pro Jahrgangsstufe gebildet werden. Der Unterricht wird von Frau Boehm, Herrn Düfel, Frau Flagge und Herrn Reichart erteilt.

Schulinternen Lehrplan herunterladen
Leistungskonzept herunterladen (folgt)

Die Fachschaft Philosophie präsentiert sich regelmäßig auf den Infotagen unserer Schule. Schülerinnen und Schüler sowie Eltern konnten auch in diesem Jahr an einem Quiz teilnehmen und philosophische Fragen beantworten - aber Vorsicht: die philosophischen Fragen sind echte Lebensfragen und erfordern ein gründliches Nachdenken. Außerdem wurden von den Philosophielehrern die Themen und Inhalte des Faches vorgestellt. Ein Büchertisch machte ebenso neugierig auf das Philosophieren. 

Dazu haben wir einige Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 befragt.

Halima: In PP beschäftigt man sich mit Regeln für das soziale Verhalten, aber auch mit den eigenen Gefühlen und Erfahrungen.
Alena und Ida: In der Praktischen Philosophie wird über alltägliche Themen gesprochen. Es geht um das Erwachsenwerden und das Zusammenleben mit anderen Menschen.
Arianit und Seymen: In PP geht es um das friedliche Zusammenleben mit anderen Menschen, um Toleranz, den Umgang mit der Erde und ein bisschen um Religion.
Sara: In Praktischer Philosophie diskutiert man über viele wichtige und spannende Fragen, die einen im Alltag und im Leben begleiten. Außerdem macht man coole Sachen wie Plakate und Flyer, die in der Gruppe gestaltet werden oder schreibt Texte.
Mizgin: Man beschäftigt sich besser und intensiver mit alltäglichen Fragen oder Problemen, weil man mit der ganzen Klasse philosophiert und sich austauscht.
Rasim: In PP kann jeder seine eigene Meinung zu einem Thema sagen und dann mit anderen darüber diskutieren.
Elena und Anisa: Philosophie ist ein Fach, in dem man über Themen spricht, über die es meist nur Theorien und Vermutungen gibt. In Praktischer Philosophie lernt man, wie man diese Themen auch auf Alltagssituationen anwenden kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok