Ricarda-Huch-Gymnasium | Gymnasium der Stadt Hagen für Jungen und Mädchen

Voswinckelstr. 1 | 58095 Hagen | Tel: 02331/28122

Erinnerungkultur gestalten – Demokratie stärken

Am Dienstag, dem 14.09.21 besuchte die Zweitzeugin Ksenia Eroshina die sechsten Klassen, um den Schülern Informationen über eine Jüdin, die den zweiten Weltkrieg miterlebt hat zu geben. Es handelte sich dabei um die Frau Elisheva Lehman. Sie wurde in Holland geboren, in dem Land, in welchem sie und ihre Familie nicht willkommen waren. Die Schüler bekamen viele Infos über das Leben von Elisheva. Es wurden viele Geschichten von ihrer Zeit im zweiten Weltkrieg erzählt. Zum Beispiel musste sie sich in ca. 13 verschiedenen Verstecken aufhalten. Leider ist sie im Januar 2021 gestorben. Die Kinder der sechsten Klassen lernten viel über Elisheva und ihre schreckliche Geschichte und wollen diese auch weitererzählen. Das RHG hat sich sehr gefreut, dass die Zweitzeuginnen Workshops durch Mittel der Antisemitismusbeauftragten des Landes NRW Sabine Leuthheusser-Schnarrenberger gefördert wurde. An dieser Stelle möchten wir uns als Klasse beim Allerwelthaus Hagen, als organisierender und finanzierender Projektpartner bedanken.

Hana Bakhoury, 6A

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.